Steuertipps und Urteile

In unserem Blog finden Sie aktuelle Beiträge zu privaten Steuern, dem GmbH-Recht und Tipps, wie GmbH-Geschäftsführer Einsparungen vornehmen können. Diese Fachtexte werden verständlich aufbereitet und mit aktuellen Fallbeispielen erklärt.

In unserem Blog finden Sie aktuelle Beiträge zu privaten Steuern, dem GmbH-Recht und Tipps, wie GmbH-Geschäftsführer Einsparungen vornehmen können. Diese Fachtexte werden verständlich aufbereitet... mehr erfahren »
Fenster schließen
Steuertipps und Urteile

In unserem Blog finden Sie aktuelle Beiträge zu privaten Steuern, dem GmbH-Recht und Tipps, wie GmbH-Geschäftsführer Einsparungen vornehmen können. Diese Fachtexte werden verständlich aufbereitet und mit aktuellen Fallbeispielen erklärt.

Schneller bei früher und elektronischer Abgabe der Erklärung

Wer seine Steuererstattung schnell auf dem Konto haben will, muss die Erklärung früh und elektronisch abgeben. Eine frühzeitige Abgabe der Steuererklärung zahlt sich aus. Die Frist zur Abgabe der Steuererklärung endet zwar erst am 31.5. Der Erklärungseingang bei den Finanzämtern nimmt jedoch von Jahresanfang bis zu diesem Termin immer mehr zu.

Hauptzollämter sind bald zuständig

Seit Juli 2009 stehen die Erträge der Kraftfahrzeugsteuer nicht mehr den Ländern, sondern dem Bund zu. Übergangsweise hatten die Finanzämter der Länder weiter die Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer übernommen. Das ändert sich nun: Bis zum Juli 2014 übernimmt schrittweise in allen Bundesländern die Zollverwaltung die Aufgabe.

Bürger sollen ihre tatsächliche Steuerbelastung wissen

In Kürze erhalten mehr als sechs Mio. Arbeitnehmer, Freiberufler und Selbständigen in Nordrhein-Westfalen neue Steuerbescheide. Sie erfahren darin nicht nur, was sie an Steuern zahlen, sondern auch, mit wie viel Prozent das Finanzamt ihr Bruttoeinkommen belastet (= den sogenannten Steuersatz).

Ohne ausreichende Begründung verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat der Verfassungsbeschwerde gegen einen Bescheid über die Zweitwohnungsteuer der Stadt Konstanz stattgegeben und die zugrunde liegenden Satzungen der entsprechenden Jahre für nichtig erklärt.

Kapitalertragsteuer senken

Der Bundesverband weist aktuell in einer Information im Verbraucher-Service darauf hin, dass Familien die Kapitalertragsteuer senken können, indem sie Kapitalerträge auf mehrere Schultern verteilen, z.B. diese an ihre Kinder verschenken. Da Kindern ebenso wie den Eltern jährliche Freibeträge bei der Einkommensbesteuerung zustehen, kann so die Steuerlast ganz legal vermindert werden.

Steuerliche Behandlung aus der Sicht des Fiskus

Das BMF hat mit einem Schreiben vom 30.9.2013 (Az. IV C 1 - S 2253/07/10004) einen Anwendungserlass zur einkommensteuerrechtlichen Behandlung des Nießbrauchs und anderer Nutzungsrechte bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung herausgegeben.

Arbeitgeber muss bei Zahlung sittenwidrig geringer Löhne Aufstockungsbeiträge zurückerstatten

Müssen Arbeitnehmer Aufstockungsleistungen nach dem Sozialgesetzbuch-Zweites Buch (SGB II) in Anspruch nehmen, weil ihr Arbeitgeber ihnen zu geringe Löhne zahlt und sie deshalb bedürftig im Sinne des Gesetzes sind, ist der Arbeitgeber verpflichtet, dem Jobcenter die an den Arbeitnehmer gezahlten Aufstockungsleistungen zu erstatten.

Ein Arbeitszeugnis muss mit der gängigen Unterschrift versehen werden

Wenn ein Vorgesetzter seine Unterschrift üblicherweise mit einem lachenden Smiley versieht, muss er dies auch bei der Unterzeichnung eines Arbeitszeugnisses so handhaben.

Auskunftsrecht des Pfandgläubigers?

Ausgangsfall: Die B-Bank hat wegen einer Geldforderung ein Urteil gegen einen ihrer Kunden erstritten. Im Rahmen der Zwangsvollstreckung wurde die Beteiligung des Kunden an der M-GmbH gepfändet. Für das weitere Vorgehen möchte die B-Bank weitere Einzelheiten über die M-GmbH erfahren.

Wegen Übernahme eines Grundstückkaufpreises durch die GmbH ohne Vereinbarung eines Gesellschafterdarlehens

Wenn eine GmbH Zahlungsverpflichtungen eines ihrer Gesellschafter übernimmt, muss sie eine entsprechende Forderung gegen diesen Gesellschafter einbuchen. Geschieht dies nicht, liegt eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) vor. Dazu ein Fall aus der aktuellen Rechtsprechung.

Einsprüche gegen den privaten Pkw-Anteil werden abgewiesen

Wird ein betriebliches Kraftfahrzeug auch zu privaten Zwecken genutzt, ist für jeden Kalendermonat der privaten Nutzung ein Betrag in Höhe von 1% des inländischen Brutto-Listenpreises zu versteuern. Viele Arbeitnehmer haben gegen diese 1%-Regelung verfassungsrechtliche Zweifel geäußert und gegen Steuerbescheide Einspruch eingelegt oder Änderungsanträge gestellt.

Koppelung an Abberufung zulässig?

Wird ein Geschäftsführer aus dem Amt abberufen, möchten die Gesellschafter das Dienstverhältnis ebenfalls schnellstmöglich beenden – nicht zuletzt um weitere Gehaltszahlungen zu sparen. Kann im Anstellungsvertrag vereinbart werden, dass das Dienstverhältnis automatisch mit der Abberufung aus dem Amt endet?

1 von 2