Das Optionsmodell nach dem KöMoG – ein Update

Das Optionsmodell nach dem KöMoG – ein Update
16,05 € *

inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofortdownload verfügbar

  • FR11922
  • GmbH-Stpr. Heft 10/2021
Prof. Dr. Hans Ott, StB/vBP Das Optionsmodell nach dem KöMoG – ein Update Der... mehr
"Das Optionsmodell nach dem KöMoG – ein Update"

Prof. Dr. Hans Ott, StB/vBP

Das Optionsmodell nach dem KöMoG – ein Update

Der Beratungsbedarf anlässlich der Ausübung der Option

6 DIN A4 Seiten

Das Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (KöMoG) ist inzwischen im Bundesgesetzblatt (BGBl. 2021 I, S. 2050) verkündet worden und tritt – von einigen Ausnahmen abgesehen – grundsätzlich am 1.1.2022 in Kraft. Kernstück des KöMoG ist das für Personenhandels- und Partnerschaftsgesellschaften vorgesehene Optionsmodell. Danach können auf unwiderruflichen Antrag Personenhandels- und Partnerschaftsgesellschaften und deren Gesellschafter – unter Beibehaltung der zivilrechtlichen Rechtsform – wie eine unbeschränkt steuerpflichtige Kapitalgesellschaft bzw. wie die Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft besteuert werden. Mit ersten kritischen Überlegungen zum Optionsmodell, das in der Praxis einen hohen Beratungsbedarf auslösen wird, hat sich bereits ein Beitrag in dieser Zeitschrift beschäftigt (vgl. Ott, GmbH-Stpr. 2021, S. 193). Kurz vor Verabschiedung des endgültigen KöMoG wurden noch einige Änderungen vorgenommen, die – ebenso wie noch offene Fragen – Gegenstand des Beitrags sind.

Überblick:
1. Antragstellung
2. Rechtsfolgen der Option
3. Steuerliches Einlagekonto
4. Ausschüttungsfiktion
5. Optionshindernis Grunderwerbsteuer
6. Zusammenfassung

Weiterführende Links zu "Das Optionsmodell nach dem KöMoG – ein Update"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Das Optionsmodell nach dem KöMoG – ein Update"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.