Krisenmanagement für GmbHs nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz

Krisenmanagement für GmbHs nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz
16,05 € *

inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofortdownload verfügbar

  • FR11919
  • GmbH-Stpr. Heft 9/2021
Rechtsanwalt Ferdinand Ballof und Dr. Hagen Prühs Krisenmanagement für GmbHs nach dem... mehr
"Krisenmanagement für GmbHs nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz"

Rechtsanwalt Ferdinand Ballof und Dr. Hagen Prühs

Krisenmanagement für GmbHs nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz

Strategien für GmbH-Geschäftsführer zur Bewältigung einer GmbH-Krise

10 DIN A4 Seiten

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen große Herausforderungen an Unternehmen in Bezug auf Sanierung und Insolvenz dar. Um eine große Insolvenzwelle zu vermeiden, wurde die Pflicht zur Insolvenzanmeldung bei pandemiebedingt überschuldeten Unternehmen bis zum 30.4.2021 ausgesetzt. Da diese Frist nicht verlängert wurde, sind überschuldete Unternehmen seit dem 1.5.2021 zur Beantragung eines Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen verpflichtet. Neue Möglichkeiten zur Vermeidung einer Insolvenz stellt das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) zur Verfügung. Danach besteht u.a. die Chance, bereits vor einer drohenden Insolvenz eine Restrukturierung durchzuführen. Der Beitrag informiert über die neuen durch das StaRUG eröffneten Möglichkeiten.

Überblick:
1. Insolvenzantragspflicht bei Zahlungsunfähigkeit und/oder Überschuldung
2. Neue Alternative zur präventiven Restrukturierung
3. Voraussetzungen
4. Drohende Zahlungsunfähigkeit
5. Einrichtung eines Krisenfrüherkennungssystems
  Gesetzliche Regelung bis zum StaRUG
  Die Verpflichtung nach § 1 StaRUG
  Die Ausgestaltung eines Frühwarnsystems
  Frühwarnsystem mithilfe der Monte-Carlo-Simulation?
6. Der Restrukturierungsplan
7. Alternativen des Abstimmungsverfahrens
8. Wirkung der Planannahme
9. Vollstreckungs- und Verwertungssperre
10. Ruhen der Insolvenzantragspflicht
11. Haftung bei vorinsolvenzlicher Restrukturierung
12. Die Sanierungsmoderation

Weiterführende Links zu "Krisenmanagement für GmbHs nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Krisenmanagement für GmbHs nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.